STRATEGIE

Strategie zur Profilierung des medizinischen Leistungsangebots – Wahrnehmung des KSBL als Kompetenzzentrum

Ausgangslage

Seit März 2012 hat das Kantonsspital Baselland grosse Fortschritte in der Zusammenführung der drei Standorte erzielt. Es blieb jedoch bis anhin offen, wie die konkreten Leistungsangebote basierend auf den Entwicklungsstossrichtungen des Verwaltungsrates nach aussen darzustellen und zu transportieren sind. Um die Profilierung gegen aussen weiter voranzutreiben, wurde im Juni 2013 das Projekt zur Profilierung des medizinischen Leistungsangebots ausgelöst.

Zielsetzung

Das Ziel des Projektes bestand darin – aufbauend auf der strategischen Positionierung – die Wahrnehmung des KSBL bei der Bevölkerung und den Zuweisern als Kompetenzzentrum mit klar definieren medizinischen Gebieten zu verankern. Das KSBL steht dabei für eine hervorragende Grundversorgung und kommuniziert gegen aussen neun Schwerpunktangebote. Das Projekt umfasste dementsprechend die Analyse des bestehenden Leistungsangebots und der entsprechenden Leistungszahlen sowie die anschliessende Identifikation von sogenannten „Leuchttürmen“.

Vorgehen

In einem ersten Schritt wurde das bestehende medizinische Leistungsangebot ausgewertet sowie die einzelnen Stakeholder (Geschäftsleiter der drei Standorte, Chefärzte) abgeholt. Anschliessend wurden in klinikspezifischen sowie interdisziplinären Workshops mögliche Schwerpunktangebote identifiziert. In einer weiteren angebotsspezifischen Workshop-Serie wurde eine Konkretisierung der Schwerpunktangebote vorgenommen, indem Leistungsplanungen vorgenommen sowie Kommunikationsinstrumente definiert und erarbeitet wurden. Die gewonnen Ergebnisse wurden in zwei Konsolidierungsworkshops mit dem Kader abgestimmt.

Erfolg

Anhand der Definition der Schwerpunktangebote wurde eine Schärfung des Profils des KSBL erzielt. Über die Konkretisierung der Schwerpunktangebote konnte die Attraktivität des KSBL, aufgrund der Möglichkeit Leistungen speziell in den Vordergrund zu stellen und zu kommunizieren, verbessert werden. Um die Schwerpunktangebote auch entsprechend erfolgreich intern und extern zu verankern, wurde die Umsetzung im Frühling 2014 initialisiert.

Es hat mich begeistert wie Marco Brogini es geschafft hat das gesamte Kader für unser Riesenprojekt, die Profilierung, zu motivieren und auch noch alle Ziele zu erreichen.

W. Frick

Leiterin Unternehmensentwicklung, KSBL

Strategie KSBL

Das Kantonsspital Baselland entstand aus der Fusionierung dreier voneinander unabhängiger staatlichen Dienststellen im Jahr 2011 und umfasst die drei Standorte Liestal, Bruderholz und Laufen. Insgesamt sind für das KSBL rund 3‘500 Mitarbeiter tätig.

Kontakt

/Get in Touch

Zu Fuss

Die Entfernung vom Hauptbahnhof beträgt ca. 300m. Vom Bubenbergplatz der Monbijoustrasse ca. 300m lang folgen, dann sehen Sie auf der rechten Strassenseite unseren Eingang mit Leuchtschrift (5-10 Minuten).

Mit dem öffentlichen Verkehr

Mit dem Tram Nr. 9, Bus Nr. 10 oder 19 bis zur Haltestelle Monbijou fahren, dann ca. 50m die Monbijoustrasse hinauf gehen. Sie sehen auf der linken Strassenseite unseren Eingang mit Leuchtschrift.

Mit dem Auto

Öffentliche Parkplätze sind in der Monbijoustrasse, der Kapellenstrasse und der Gutenbergstrasse vorhanden. Das Mobiliar Parking können wir ebenfalls empfehlen (ca. 300m Fussweg zur Valion).

Postadresse

Valion AG
Monbijoustrasse 20
CH-3011 Bern

Telefon

+41 (0)31 328 10 10

Info

Die Valion verfügt über moderne Büroräumlichkeiten in unmittelbarer Nähe des Berner Hauptbahnhofes, die sich bestens für vertrauliche Besprechungen und die Durchführung von Workshops eignen.

ISO-Zertifizierung

Die Valion AG ist ein ISO 9001 zertifiziertes Unternehmen.

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.

Share This